Hier präsentieren wir unsere Ausstellenden. 
Ein Klick auf das Bild führt zur jeweiligen Homepage, 
damit ihr euch gut über alle informieren könnt. 

Claudia Fischer 

stammt aus einem kleinen Ort in Bayern, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Sie war lange Zeit Lehrerin an einer Realschule und unterrichtete dort Englisch und Musik, wurde jedoch krankheitsbedingt pensioniert und ist seitdem Vollzeitautorin und Lektorin.

Das Schreiben begleitete sie schon ihr ganzes Leben. Ihre Geschichten spielen meist vor dem Hintergrund des amerikanischen Wilden Westens. Sie ist seit ihrer Jugend davon fasziniert, was sich auch in den vier Abby – Romanen zeigt, die das Leben des Banditen Butch Cassidy thematisieren. Alle vier Abby-Romane wurden vom Verlag Saga Storify als Hörbücher herausgebracht.

Es wurde aber einfach Zeit für einen Genrewechsel und sie veröffentlichte einen Psycho- und einen Mysterythriller.
Seit 2023 arbeitet sie eng mit dem Lycrow-Verlag als Lektorin zusammen und organisiert die LibeRatisbona. 

 


Isabell Bayer

ist 1993 geboren und wohnt in einem Drei-Generationen-Haus in Hohenfels, in Bayern. Mit dem 18. Lebensjahr bekam sie ihren treuen Wegbegleiter, Multiple Sklerose und so schlimm diese Diagnose für sie war, sie brachte Isabell Bayer doch auch zum Schreiben. Denn der Realität zu entfliehen ist oft der einzige Weg, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. 
Die Welt der Dark-Romance-Fantasy hat die Autorin bereits als Jugendliche fasziniert und schnell hat sie das Genre für sich entdeckt. So begann ihr Weg als Schriftstellerin und die Entstehung ihrer Bücher. 
Anfang 2023 gründete sie zusammen mit Liesa Marin den  
Lycrow Verlag.
Sie ist auch Mitorganisatorin der LibeRatisbona.


Susanne Eisele

entdeckte schon früh ihre Liebe zur Musik und zu Büchern. Diese Liebe begleitet sie bis heute. Susanne Eisele lebt mit ihrem Ehemann im Nordschwarzwald.

Mit der Zeit erwachte in ihr der Wunsch, selbst Bücher zu schreiben. Mit „Nachbarschaftshilfe - ein Vampir- und Werwolfkrimi“ setzte sie diesen Wunsch schließlich Anfang 2014 in die Tat um. Im Februar 2023 erschien mit „Neveflora und die Prophezeiung“ bereits ihr 8. Buch. Voraussichtlich im Januar 2024 wird der Entwicklungsroman "Die Tauschgeschäfte des Benjamin von Glyk" erscheinen.


Heidi Metzmeier

Das Geschichtenerzählen wurde mir ebenso in die Wiege gelegt wie die Liebe zum Reisen. Meinen ersten Ausflug als Zweijährige allein ins Grüne habe ich mit einer Gehirnerschütterung bezahlt – das hat mich aber nicht davon abgehalten, immer wieder aufzubrechen. Die Neugier auf Menschen, unbekannte Kulturen und ferne Länder ist meine Antriebsfeder. Was ich dabei gelernt habe? Darauf zu vertrauen, dass es gut ausgehen wird. Ob Vogelspinnen im Bad, ein Malariaanfall im Regenwald oder ein Unfall mit dem Geländewagen in Afrikas – dank einheimischer Hände hat sich noch jede Situation zum Positiven gewendet.
 Was mich bis heute prägt, sind Begegnungen mit Menschen, die ihre Türen und ihre Seelen öffneten, um mir Einblicke in ihr Leben zu gewähren. Meine Reiseerzählungen sind auch ihre Geschichten.
 Wenn wir nicht gerade in der Welt unterwegs sind, lebe ich mit meinem Mann Peter und unserem Labradoodle Bruno am Rand des Nordschwarzwalds. 


Yellow King Productions 

ist eine kleine, unabhängige Multimediaagentur.  Das Unternehmen mitsamt Verlag besteht seit 2012.

Bei unseren Veröffentlichungen legen wir einen Schwerpunkt auf Weird Fiction, Horror/Grusel und Fantasy. Historische Romane und mythologische Erzählungen ergänzen das Programm. Dabei ist es uns ein Anliegen, in erster Linie Autoren aus der Region eine Plattform zu bieten. Allerdings haben wir auch Werke internationaler Künstler wie etwa Brian Keene und Joseph S. Pulver Sr., und Klassiker, beispielsweise von H. P. Lovecraft, veröffentlicht, sowie Produkte aus dem HeXXen- und DSA-Universum.

Wir produzieren Artikel, für die unser Herz schlägt. 


Charlie Reiß

ist weder besonders jung noch besonders alt. Mitten im Leben stehend ist ihr stets bewusst, dass eben jenes jederzeit zu Ende sein kann und es keine Garantie fürs Altwerden gibt.

Als ihr Vater starb, während sie schwanger war, spürte sie plötzlich selbst, wie nah Leben und Tod beieinanderliegen. Sie merkte, dass es ihr mit Humor leichter fiel, in die neue Zeitrechnung zu gehen, um das Leben mit Kind und Kegel nicht als Trauerkloß zu verbringen.

Die Langsamkeit (wieder)zu entdecken, also zu entschleunigen, um den Fokus auf die Dinge zu legen, die wirklich zählen - das hält Charlie für essentiell. Denn nur so merkt man, dass mehr Lebenszeit nicht automatisch mehr Lebensqualität bedeutet. 

Mit ihren Romanen möchte sie dir hierfür Impulse geben. Damit du den Tod nicht mehr als furchteinflößend wahrnimmst und dein Leben zu dem zu machen kannst, was es ist: Einzigartig!

Wir sind erfahren, verlässlich sowie fokussiert auf gute Ergebnisse und wissen es zu schätzen, mit großartigen Kunden zusammenzuarbeiten.


Birgit Constant 

ist promovierte Mediävistin, hat elf Sprachen gelernt und arbeitet seit 2014 als freie Autorin, Texterin und Lektorin in Landshut. 

Sie schreibt historische Romane für Sprachbegeisterte, darunter die Bände der Northumbria-Trilogie, und hat einen Ratgeber für Nachwuchsautoren veröffentlicht. 

Ihr Newsletter Post Scriptum bringt exklusives Lesematerial und Neuigkeiten aus Mittelalter, Projekten und Büchern. Jetzt anmelden auf www.birgitconstant.de.

Mehr lesen



Der muc Verlag

wurde 2012 von den Münchnerinnen Gisela Weinhändler und Sabine Brandl ins Leben gerufen. Seitdem widmet sich der Verlag mit Leidenschaft der Sammlung und Veröffentlichung von Kurzgeschichten und Gedichten. Diese beiden literarischen Genres bilden bis heute den Herzschlag des Verlags.

Die Verlegerinnen zeichnen sich durch ihre engagierte Förderung aufstrebender Autor*innen aus. Regelmäßig initiieren sie öffentliche Ausschreibungen, bei denen sie aus einer Vielzahl von Einreichungen die besten 20 bis 30 Texte auswählen. Diese Werke finden dann ihren Platz in sorgfältig gestalteten  Anthologien, die eine große Vielfalt literarischer Talente präsentieren.

Neben den Anthologien überrascht der muc Verlag seine Leserschaft auch mit unregelmäßig erscheinenden Lyriksammlungen einzelner Autor*innen sowie Sammlungen von Gedichten, Bildern und Kurzgeschichten von Literaturgruppen. Diese Vielseitigkeit spiegelt die kreative Dynamik des Verlags wider, der sich als eine der Anlaufstellen für ansprechende Kurzprosa und lyrische Werke etabliert hat.


Sabine Brandl

interessieren  insbesondere die Schattierungen zwischen Liebe und Freundschaft, erotischer Anziehung und tiefer innerer Verbundenheit sowie das Menschliche und Zwischenmenschliche im Allgemeinen. Außerdem beschäftigt sie sich gerne humorvoll mit Klischees und Vorurteilen, um einige Schubladen zu öffnen und damit ein positives Zeichen für die Vielfalt zu setzen. 2021 gewann sie den Wortrandale -Literaturpreis in der Kategorie »charmant«. Sie hat zahlreiche Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht und arbeitet als Herausgeberin für verschiedene Buchprojekte. 

Ihr literarischer Schwerpunkt liegt indes weiterhin auf dem Schreiben von lesbischen Liebesromanen, von denen sie bisher fünf veröffentlicht hat. Gerne spielt sie mit Genregrenzen, hin zu Krimi, Thriller oder Mystery. 

Ihr aktuelles Werk trägt den Titel »Das Rätsel um Cecile« (Main Verlag, 2022), ihr 6. Roman steht bereits in den Start löchern. Anfang 2024 veröffentlicht(e) sie ihre erste eigene queere Anthologie mit dem Titel »Uferlos«. 
Auf der Website www.sabinebrandl.net finden sich weitere Informationen zur Autorin.

 

 

 

Tankred Kiesmann

Ich wurde 1969 am Teutoburger Wald geboren und lebe jetzt mit Ehefrau und Katze im Bayerischen Wald. 1997 habe ich mein Studium der Chemie mit Promotion abgeschlossen. Nach über 20 Jahren in der Automobil-zulieferer- / Elektronik-Industrie als Projekt- und Abteilungs-leiter war es Ende 2019 Zeit für einen Wechsel. Seitdem konzentriere ich mich als Freiberufler auf die Liebe zum Schreiben. Ich verfasse als Ghostwriter Auftragstexte (darunter bisher drei Romane, zwei Autobiografien und ein umfangreiches Sachbuch) und veröffentliche unter meinem Pseudonym Tankred Kiesmann eigene Werke. Darüber hinaus arbeite ich als Coach und leite Studenten zum wissenschaftlichen Arbeiten an. Der inhaltliche Schwerpunkt meiner eigenen Bücher ist das Fantasy-Genre.
Bisherige Veröffentlichungen 

  • Urban Fantasy-Thriller: „Die Drachenverschwörung“, 
  • High Fantasy: „Der Seelenbanner von Ishkra“,  
  • Historical Fantasy: „Das steinerne Gewissen im Zeitenwandel“
  • Diverse Kurzgeschichten,  unter www.der-textschoepfer.de/story-kiosk/ 


Sonja Roehm-Reimann

Jahrgang 66, lebt mit ihrer Familie im schönen Straubing in Niederbayern. Sie denkt sich gerne phantasievolle Geschichten aus, die sie früher ihren Kindern vor dem Zubettgehen oder beim Wandern erzählen musste – vor allem, wenn es bergauf ging. Sie liebt die Natur, ihren Garten und Schokolade. So kann man sie gelegentlich beim Wandern, oben auf ihrem Apfelbaum, beim Joggen oder im Karate Dojo antreffen. Oder mit einer Tafel Schokolade neben sich.

Ihr Erstlingswerk, die vierbändige Fantasygeschichte „Die Drachenreiter von Mera“, hat sie im Selfpublishing veröffentlicht. Dabei ist es nicht geblieben und so gibt es inzwischen neben einem Buch mit Drachengeschichten für Kinder eine weitere Reihe mit dem Titel „Der Jäger“, die drei Bände umfassen wird. 


 Tom J. Schreiber

ist 1971 geboren und lebt in einem kleinen Vorort von Stuttgart. Seit seiner Kindheit verbringt er viel Zeit mit dem Schreiben, obwohl er es nie zu seinem Beruf gemacht hat. Seit über 30 Jahre begleitete ihn ein Manuskript, das er im April 2022 zur Veröffentlichung gebracht hat. Seitdem hat ihn das Schreiben endgültig gepackt. Inzwischen sind drei Bände einer Abenteuerreihe für Kinder- und Jugendliche ab 10 Jahre und sogar erste Hörbücher veröffentlicht. Das neueste Buch „Memorien: Mission Erinnerung“ ist der Auftakt einer Fantasy-Trilogie, in der sich zwei mutige Jungen und ein tapferes Mädchen in die Welt „Memorien“ aufmachen, um Erinnerungen zu finden, die zu Hause dringend benötigt werden. Folgt ihrem Weg und werdet Zeuge, ob sie gegen die finsteren Kreaturen Memoriens bestehen können, oder ob es am Ende womöglich sogar ein Mensch ist, der alles zunichtemacht? 

 


Hello Kolibri

Hauptberuflich arbeite ich in der stationären Jugendhilfe und zog deshalb vor einigen Jahren nach Regensburg. Zum beruflichen Ausgleich lese und zeichne ich unglaublich gerne. 

Um auch anderen eine Freunde mit meinen KREATIVEN KLEINIGKEITEN zu machen, startete ich 2023 als neues Projekt mein Kleinunternehmen Hello Kolibri mit allerlei Zubehör für Buchliebhaber und Bullet Journaling Fans.




Cornelia Eder 

Die Volksschul-/Grund-schulpädagogin verschlingt seit ihrer Kindheit Bücher. Sie lebt und leidet mit den Protagonisten und genießt die Momente, in denen sie mit ihren Kindern in diese Welten, die Bücher zu bieten haben, eintauchen kann, denn das Vorlesen spielt im Hause Eder eine große Rolle. 
Sie lebt in Oberösterreich und liebt es, ihre freie Zeit mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern zu verbringen.

Mit ihren Kinderbüchern möchte Cornelia Eder besonders Kinder ansprechen, die auf ihre Art besonders sind. Leicht ordnen wir oberflächlich wahrgenommenes Verhalten in Schubladen ein und verhindern so einen genaueren Blick auf den wahren Charakter. Jeder Einzelne ist wertvoll, egal wie aufgedreht, geheimnisvoll, launisch oder ausgeglichen er oder sie ist. Wir sind erfahren, verlässlich sowie fokussiert auf gute Ergebnisse und wissen es zu schätzen, mit großartigen Kunden zusammenzuarbeiten.


 Anika Herber

geboren 1988 in Dresden, studierte Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften sowie Kulturmanagement. Addiert man dazu noch ihr Interesse an Theater, Literatur und überhaupt jedweder Art des Geschichtenerzählens, so ergibt dies ein vielfältiges Potpourri, aus welchem sie häufig und gern Inspiration schöpft. 

Als Tochter einer gelernten Buchhändlerin war ihr das geschriebene Wort schon früh ein treuer Begleiter und so konnte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sich zur Freude am Lesen der Wunsch gesellte, selbst etwas zu der wunderbaren Welt zwischen den Buchdeckeln beizutragen. Sooft sie es also neben ihrem offiziellen Broterwerb in der Geisteswissenschaft einrichten kann, stiehlt sie sich aus der Realität davon  … 

Ihr erstes Buch „Strandgeflüster“ erschien im August 2023. 


Bernhard Hutterer

lässt in seinen eigenen Geschichten die Liebe zu seinen Studienfächern mit einfließen. Bei den Weihnachtslesungen "Literatur zwischen den Jahren 2021/2022" des Radiosenders 889fmkultur belegte er mit seiner Weihnachtsgeschichte "Single Malt, das Christkind und Hot Pants" den ersten Platz.

·    Seit vielen Jahren in einer "kreativen Schreibgruppe" mit gegenseitigem Lektorat

·    2023 März - Juli: Weiterbildung zum Lektor bei Juri Pavlovic ("Textehexe")

·    2023 August: Korrektoratsseminar (Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung) bei der Akademie der Deutschen Medien (ADM)

·    Lektorat/Korrektorat für Thriller, Entwicklungsroman, Sachbuch, Reisebuch, Abschlussarbeiten (auch direkt in TeX/LaTeX)

·    Studienfächer: Mathematik, Geographie

·    Beruf: Gymnasiallehrer, seit 2021 im Ruhestand

·    Reisen u. a. nach Südeuropa, Sibirien, Indien, Marokko, Tunesien, Namibia

·    Lieblingsautoren/-autorinnen: 
Michael Robotham, Bernhard Aichner, Charlotte Link, Kerstin Gier, Gabriele Rico, Julia Cameron


Diana Schneider 

wurde in der Obersteiermark geboren. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Graz.  

Die Autorin widmet sich dem Schreiben von Romanen, Kurzgeschichten und Gedichten. 2021 bis 2022 absolvierte sie das Studium „Vom Schreiben leben“ bei Annika Bühnemann.

Ihr Debütroman "Das Amulett des Nordens" wurde am 28. Oktober 2022 veröffentlicht, gefolgt von der Fortsetzung "Das Vermächtnis der Hüterin" am 20. November 2023. Beide Bücher erschienen im Eigenverlag. Aktuell arbeitet sie an neuen Projekten, die die Leserschaft erneut in eine faszinierende Welt der Magie entführen werden.


Traumwelten Autoren

Kathrin und Andreas Michels 


"Die Macht der Phantasie macht uns unendlich"-John Muir

Eine Hobby, das uns als Autorenehepaar miteinander verbindet.
 In unterschiedlichen Genres zu Hause, schreiben wir fantasievolle

Geschichten von Fantasy, über Historienroman, Thriller, Romantasy bis

hin zu Kinderbüchern. 


Lycrow Verlag

Das Besondere auf jeder Seite
Unter diesem Motto entstand Anfang 2023 der Lycrow Verlag.
Gegründet von zwei Autorinnen und Freundinnen:
Liesa Marin und Isabell Bayer
Unser Verlag steht für Fantasy, historische Romane und Thriller. Ab 2024 wird das Genre "Thriller" durch "Romance" ersetzt.
In unserem Krähennest haben wir derzeit 12 AutorInnen versammelt, deren wundervolle Geschichten wir in die Buchwelt hinaustragen dürfen.
Es ist immer wieder etwas Besonderes, wenn ein neues Buchbaby die Flügel entfaltet und aus dem Nest in eure Herzen und Regale fliegt.


Veronika Weinseis

schreibt Dark Fantasy. Sie hat ein Herz für jene Figuren, die nicht zu strahlenden Helden geboren worden sind und doch für sich selbst und die ihrigen einstehen. Fans von Jay Kristoff werden auch die düsteren und fesselnden Geschichten der leipziger Autorin genießen. Sie hat eine Vorliebe für anspruchsvolle und mitreißende Geschichten und moralisch graue Figuren. Ihre mehrteilige Nachtkönig-Reihe begeistert Leserherzen mit ihren authentischen Figuren, einer verstörend unheimlichen Fantasywelt und der düster-spannenden Handlung. Band 1 »Lichttrinker« wurde im Radio »Bayern 1« als Buchtipp vorgestellt.

Im Auftakt der Nachtkönigreihe muss Anders, ein suspendierter Cop, einen Pakt mit dem Schwarzen Mann schließen, um seine Tochter zu beschützen. Dieser Pakt führt Anders in die lichtdurchwirkte Welt Ranulith, in der er der unsterblichen Königin die Essenz der Dunkelheit stehlen soll. Sein Weggefährte ist Atlar, der ihm klarmacht, dass der Pakt das einzige ist, was Anders retten kann, und Nalare, die beide zutiefst verabscheut.


Jutta Kröpfl

Ich bin Sechsfachmama aus Niederbayern mit klarem Hang zur Kreativität und schreibe authentische, tiefemotionale Romane und Kurzgeschichten rund um die Liebe. Meine Bücher sind zum Eintauchen, Mitfühlen, Nachdenken und machen keinen Halt vor Tabuthemen. (#thinkandfeelbuch )

Schreiben bedeutet, mir Zeit für mich zu nehmen, meine Gedanken zu ordnen, Träume und Ängste zu verarbeiten. Ruhe zu finden und einen Ausgleich zum Familienalltag zu schaffen. Somit finden sich in all meinen Geschichten auch wieder und wieder persönliche Passagen.


Romy Ann 

lebt mit ihrer Familie im Bezirk Hartberg, Österreich. Liebesromane mit Happy End sind ihre Leidenschaft. Wenn sie nicht mit ihrer Familie oder Büchern ihre Zeit verbringt, besucht sie gerne Motocrossrennen oder geht Tanzen. 2021 hat sie ihr erstes Buch, eine Motocross-Liebesgeschichte, veröffentlicht. Seitdem hat sie weitere Geschichten für ihre Leser und Leserinnen zum Leben erweckt. Vielschichtige Charaktere, tiefe Gefühle und mitreißende Spannung kennzeichnen Romy Anns Romane.


Susanna Schober

geboren im Mai 1989 in Österreich (Steiermark) liebt Bücher. Das ist ein unumstößlicher Fakt. Seit ihrer Jugendzeit steckt sie tief in der Buchwelt und hat ihr Lieblingshobby 2019 zum Beruf gemacht. Als Fantasy & Romance Autorin feierte sie bisher einige Erfolge. Mit ihrer 'Shadowbreaker Academy', einer 9-teiligen Urban/High Fantasy-Reihe, gelang ihr schließlich im Jahr 2020 der Durchbruch als Selfpublisherin. Seither ist sie als Vollzeit-Autorin tätig und widmet sich als Lektorin (lektorat-detailteufel.at), den Werken ihrer Kolleg:innen. Unter ihrem offenen Pseudonym Susan Queen schreibt sie prickelnde Dark Romance, spannende Romance Suspense und dramatische Dark New Adult.


Roland Hebesberger

geboren 1986 in Österreich, war schon immer vom Schreiben fasziniert. Im jungen Alter war er ein erfolgreicher Fanfictions-Autor und verfasste virtuelle Serien, die auch als Hörspiel vertont wurden. Er war als Radio-Moderator aktiv und schrieb für Vereinsmagazine. 2019 entschloss sich Roland einen zweiten Versuch als Autor zu wagen und veröffentlichte als Selfpublisher sein Debüt. Inzwischen sind zwölf actionreiche Thriller erschienen, die in den verschiedensten Subgenres wie Suspense, Techno, Mystery, SciFi angesiedelt sind.


L.J. Heart 

ist das Pseudonym einer 1989 geborenen niederösterreichischen Jungautorin. Bereits seit ihrer Jugend schreibt sie Geschichten und Gedichte, für ihre Familie und Freunde. Romance und Fantasy waren dabei stetige Begleiter. Mit ‚Love found in Crete‘ ging L.J. Heart den nächsten Schritt und macht ihre Werke öffentlich. Dies war aber nur der Anfang, denn seitdem veröffentlicht sie in regelmäßigen Abständen neue Geschichten, die ihre Leser und Leserinnen oft an malerische Orte entführen und zum Träumen einladen. 


Sophia Hunter

lebt und arbeitet in Wien, Österreich. Früher war sie ein Serienjunkie, der ganze Nachmittage (und Abende) vor dem Fernseher verbringen konnte. Aber schon damals war Fantasy ihr Lieblingsgenre. Durch eine glückliche Fügung entdeckte sie ihre Leseleidenschaft. Die Reihe FALLEN von Lauren Kate wurde verfilmt, allerdings nur Teil 1 und so blieb ihr nichts anderes übrig, als die Bücher von ihr zu lesen. Seither verschlingt sie haupt-sächlich Fantasyromane und kann bis heute nicht genug davon bekommen. Als eines der gelesenen Werke ein Ende nahm, das ihr nicht gefiel, war der Samen gesät. 
In Ihrem Kopf entstanden die Ideen zu DREI SEELEN – Magische Dunkelwelt (Teil 1) sowie DREI SEELEN – Magische Lichterwelt (Teil 2) und schon bald erblickten diese das Licht der Welt. 


Doris R. Thomas

wurde 1972 in Mühldorf am Inn geboren, hat zwei erwachsene Söhne und wohnt noch immer im schönen Oberbayern. Hauptberuflich ist sie im Controlling und Human Resources tätig. Wenn sie nicht gerade hoffnungslos romantische Liebesromane schreibt oder liest, reist sie gerne an die Schauplätze ihrer Romane. Mit ihren Büchern möchte sie die Herzen ihrer Leser:innen genauso berühren wie die Zuschauer, die sie als Laienschauspielerin auf der Bühne begeistert. Ihre beiden Irland-Liebesromane Eine Karamellmanufaktur zum Verlieben und Verliebt in Greenkenny, sind beim dp Verlag erschienen. 


Mirjam Kul

ist als Selfpublisherin aktiv und konnte damit ihre Leidenschaft zum Beruf machen. Sie veröffentlichte die Fantasy-Buchreihe Wolfsprinzessin der Vampire auf Amazon und konnte damit zahlreiche Leser:innen begeistern. Die Reihe gehörte von Beginn an zu den meistgelesenen Reihen auf Amazon und wurde regelmäßig mit dem Kindle Allstar ausgezeichnet. Die finalen Bände schafften es in die Top 5-Platzierungen in den Kindle Charts

 Mirjam schreibt historische und fantastische Romane. Ihre Bücher ziehen insbesondere die Leser in ihren Bann, die Abenteuergeschichten, Liebe und Familiensagas mögen. 


Stefanie Brunswick 

ist eine deutsche Autorin, die in Süddeutschland geboren und aufgewachsen ist. Das Reisen ist eine ihrer großen Leidenschaften und hat letztendlich ihr Leben definiert. Heute lebt sie mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt vor den Toren von London. Dort schreibt sie in einem typisch englischen, schnuckeligen Haus die Geschichten auf, die ihr im Kopf herumschwirren. Wenn sie nicht schreibt, dann reist sie noch heute gerne, zusammen mit Kind und Kegel, durch die Welt und sammelt Ideen für neue Geschichten.


Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) 

ist derzeit die größte Interessenvertretung professioneller Autor:innen in Deutschland. Gegründet wurde der VS 1969 unter anderem von Heinrich Böll, Günter Grass und Martin Walser. Der VS setzt sich für die kulturellen, rechtlichen, beruflichen und sozialen Interessenseiner Mitglieder ein und fördert die internationalen Beziehungen der Schriftsteller:innen. Zudem ermöglicht er einen zwanglosen künstlerischen Austausch.

Die Regionalgruppe Ostbayern bereichert mit ihren ca. 80 Mitgliedern das literarische Leben in Niederbayern und der Oberpfalz mit gemeinsamen Veröffentlichungen, Lesereihen und Einzelveranstaltungen wie Buchpräsentationen oder Workshops.

Viele der Aktivitäten werden gefördert von der Stadt Regensburg, dem Landkreis Regensburg und dem Ministerium für Kunst und Wissenschaft.

.


Sascha Raubal

wurde 1972 in Ulm/Donau geboren und zog mit vier Jahren nach Bayern. Er studierte Informatik an der TU München, arbeitete danach zuerst als Software-Entwickler und ist inzwischen freiberuflich als Spezialist für elektronischen Datenaustausch (EDI) unterwegs.

Seine erste Geschichte schrieb er mit acht bis zehn Jahren. Dieses potentielle Meisterwerk der Weltliteratur – irgendwas über eine intelligente außer-irdische Fliege – kam nie über wenige Seiten hinaus und muss heute als unwiederbringlich verschollen gelten.

Die erste ordentliche Veröffentlichung hatte er 2015 im Machandel-Verlag, Band 1 einer inzwischen vierteiligen Reihe über den Münchner Privatdetektiv Kurt

Odensen: Urban-Fantasy-Krimi-Komödien mit einer gehörigen Portion schwarzen Humors.

Mit "Karawane nach Cood" begann 2022 seine Low-Fantasy-Serie "Die Abartigen"

über Abenteuer, Freundschaft und den Umgang mit dem "Anderen".  Die Bände erscheinen im Abstand von drei Monaten. Bis Juni 2024 sind bereits acht von insgesamt 12 Bänden veröffentlicht.


Bücher und Geschichten haben das Leben von Lektorin

 Stefanie Tscherner

schon immer begleitet und vielleicht war das der Grund, weshalb sie zunächst einige berufliche Umwege einschlug, bevor sie sich entschloss, ihrer Leidenschaft mehr Raum zu geben. Die gelernte Industriekauffrau und Getränketechnologin hat inzwischen mehrere Geschichten in Anthologien veröffentlicht. 2024 erscheint ihr Debütroman im Amrûn Verlag. 

Nach einer Weiterbildung zur Lektorin bei Textehexe Juri Pavlovic ist Stefanie seit Juli 2023 mit „Lyra Lektorat“ selbstständig und widmet sich dem geschriebenen Wort mit Leib und Seele. Neben Lektoraten und Korrektoraten bietet sie auch Coachings im Bereich Social Media und Arbeitsplatzmanagement an. 

Wer mehr über Stefanie und ihre Arbeit als Lektorin erfahren möchte, kann unter @lyralektorat auf Instagram und TikTok Einblicke in ihren Berufsalltag bekommen.


MaxSy Multerer

lebt seit vielen Jahren in den Alpen und ist somit von einer grandiosen Bergwelt
umgeben. Hier lernte sie zum einen, dass Erhebungen von zweihundert Höhenmetern keinesfalls
und niemals die Bezeichnung „Berge“ verdienen, zum anderen mussten die richtigen Berge nun
auch erwandert werden. Und das tut MaxSy inzwischen mit großer Leidenschaft. Im Winter
tauscht sie die Wanderschuhe gegen diverse Arten von Ski.
Mit dem Schreiben von Geschichten perfektioniert sie ihr Glück.

Beate Freitag

Autorin und Verlegerin, lebt zusammen mit ihrem Mann im Bayerischen Wald. Literatur, Musik und Kunst spielen in ihrem Leben schon immer eine große Rolle.

 Heute schreibt sie Kinderbücher über die Abenteuer zweier ungleicher Freunde. Der Wolf und das Hühnchen haben inzwischen bereits viele gemeinsame Abenteuer gemeistert. Zur Buchmesse LibeRatisbona wird ihre vierte Geschichte erscheinen.

 2023 entschied sich Beate Freitag zur Gründung des WoidGeschichten Verlags. Da ihre Märchen im Bayerischen Wald – also im Woid – spielen, lag der Name auf der Hand. Ihre Bücher sind hier neu aufgelegt. In ihrem Verlag kümmert sie sich nun selbst um alle relevanten Details und empfindet diese Freiheit als sehr angenehm.

 

Neben den eigenen Kinderbüchern entstehen immer wieder Auftragsarbeiten – zum Beispiel 2023 ein Buch für den Bayerwaldhof, ein renommiertes Hotel in der Region, und für die Gesundheitsregion plus im Landkreis Cham.

Bridget Lionhill

wohnt mit ihrer fünfköpfigen Familie und einigen Tieren in einer ländlichen Gegend in Bayern. Ein Ort, an dem sie Kraft und Kreativität schöpft.
Bereits in ihrer Kindheit verlor sie sich gerne in der Fantasiewelt von Büchern und schrieb schon bald selbst Gedichte und Geschichten. Eine Leidenschaft, die sie bis heute treu begleitet. 
 Doch bis aus kleinen Texten ein erstes richtiges Buch wurde, zogen viele Jahre voller turbulenter Familienzeit ins Land. Erst eine Geschichte, die lange durch ihren Kopf schwirrte, brachte den Stein ins Rollen. Sie ließ ihr keine Ruhe, bis sie diese endlich zu Papier brachte. 
 Eine ganz neue Reise in die aufregende Welt der Bücher begann...

Ihr Leben lang hat sich 

Mae Fall

die ursprünglich unter dem Namen Marlene Guggenberger veröffentlicht hat, mit dem Schreiben und ihrer Leidenschaft für Bücher tiefgehend befasst. Sei es im Deutsch Leistungskurs an ihrer Schule, im Nebenfach Kreativ Schreiben oder beim Germanistikstudium.

Die temperamentvolle Katzen-, Irland- und Whisk(e)yliebhaberin war von jeher verliebt in gute Geschichten - egal, ob lustig, dramatisch, melancholisch, grausam, liebevoll. Hauptsache eine gute Geschichte eben, die einen abholt und in eine andere Welt entführt. Endlich hat sie ihre Stimme gefunden und es geschafft, die ersten Bücher aus der Hand zu geben. Sehr zur Freude ihrer Leserschaft! 

Ob lockerleichte Urban Fantasy oder Romance mit schwerwiegenden Themen, ihr Stil ist unverwechselbar – genau wie ihre Protas.

Stefanie Baier

wurde 1978 in der Goldschlägerstadt Schwabach geboren.

Nach Beendigung ihrer Schulzeit begann sie eine Ausbildung zur Goldbeschneiderin. 

Neben ihrer Arbeit interessiert sie sich vor allem für Fantasygeschichten. 

Besonders Harry Potter hat sie dazu inspiriert, selbst zu schreiben. 

„Amalias geheimes Tagebuch“ ist der 1. Band eines spannenden, mitreißenden Fantasyabenteuers voller Magie.

Nach dem 2. Band „Amalias magischer Ring“ und dem 3. Band „Amalias verzauberter Spiegel“ können sich die begeisterten Leser nun an dem 4. Band "Amalias goldener Schlüssel" erfreuen.

Ihr neuester Fantasyroman "Zwischen Vampir und Teufel" ist der 1. Teil einer Trilogie und erscheint ab Dezember 2023. 

 Mari Hummingbird 

schreibt Liebesromane mit Reisefeeling. Ihr erster Roman „Träume fliegen mit dem Wind“ erschien im Februar 2022. Außergewöhnliche Schauplätze sind das Markenzeichen der Autorin. Mari entführt ihre Leser*innen beispielsweise nach Kambodscha, Georgien oder auf die Azoren. Mari wurde 1988 in Regensburg geboren, lebt derzeit in München und ist in der Welt zu Hause. Mit der Machete im Krüger-Nationalpark, Mate-Tee trinken in der Pampa Argentiniens, oder Gleitschirm fliegen im Großen Kaukasus. Mari ist immer für ein Abenteuer zu haben. Ihre Trips bieten die perfekte Inspirationsquelle für neuen Buchstoff 

Anna Hellmich 

Fantasy-Autorin und Krankenhausseelsorgerin, erzählte schon als Kind sehr gerne spontan entstehende Geschichten. 

Ob Hogwarts oder Mittelerde, Anna Hellmich sieht hier keine Grenzen und fühlt sich in jeglicher Fantasy-Welt zu Hause. Hauptsache, da ist „Orm“, um mit Walter Moers zu sprechen: die Magie des Erzählens. 

Als evangelische Pfarrerin hat Anna Hellmich ihre eigene Perspektive auf das Leben. Der Syrienkonflikt und seine Auswirkungen 2015/16 haben bei Hellmich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. „Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung“ sind keine Worthülsen für sie, sondern eine ständige Sehnsucht. 

Ihr Debüt, der High-Fantasy-Roman „Der Steinkönig“, zeichnet sich durch eine atmosphärisch dichte Sprache, eine spannende und vielschichtige Story und durch seine besondere Thematik aus: Flucht, Vertreibung, Machtstrukturen und die beharrliche Arbeit an ihrem Wandel. 

 Alexandra v.G.K.

erschuf nicht nur eine, sondern eine ganze Reihe von Welten, die sich nicht nur stark unterscheiden, sondern auch noch eine Vielzahl von Völkern und Kulturen beherbergen. Auch mit reichlich Handlung und Figuren spart die Autorin in ihrem High - Fantasy Epos „Iasanara“ nicht, schafft es aber dennoch gut, alles übersichtlich und verständlich zu halten. Für alle, die dennoch etwas Hilfe brauchen, enthält das Buch umfangreiches Kartenmaterial und ein ausführliches Glossar.

 Der Hybrid Verlag

setzt den Fokus auf die verschiedenen Formen der Fantastik, ist jedoch auch gegenüber interessanten Projekten aus anderen Genres offen. Vor allem Werke, die sich nicht einfach in eine Kategorie einordnen lassen, Cross-over-Projekte und herausragende Geschichten, die sich von Bekanntem abheben, sind gerne bei uns willkommen.  

Darüber hinaus veröffentlichen wir keine Übersetzungen, sondern fördern gezielt deutschsprachige Autoren, um den lokalen Nachwuchs aufzubauen. Wir legen viel Wert auf eine sorgfältige und nachhaltige Buchbearbeitung, um eine hohe Qualität unserer Publikationen gewährleisten zu können. 

Individuelle Geschichten kreativer Autoren, verpackt in sorgfältig gewählte Worte, das ist unser Anspruch. 

Bettina Auer

schreibt unter ihrem Mädchennamen phantastische Literatur für Jugendliche und Erwachsene. Sie wurde 1992 in Wörth an der Donau, nähe Regensburg, geboren, wo sie sich mit Mann, Tochter, Hund und Katze im Häuschen ihrer Großeltern eingenistet hat. Schon in der Kindheit hat sie ihre Zeit zwischen den Buchseiten verbracht und wusste immer, sie möchte eines Tages selbst Bücher schreiben. Gesagt, getan. Seit über zehn Jahren widmet sie sich dem magischen Spiel der Wörter, bei dem schon viele Romane entstanden sind. 
 

Geboren und aufgewachsen ist 

Nora Gold 

in Westfalen. Nach einem Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaften, Kunstgeschichte und Philosophie arbeitete sie viele Jahre als Pressereferentin in einer westfälischen Hochschule und später in einem Universitätsklinikum in Sachsen sowie freiberuflich bei verschiedenen Printmedien und Unternehmen. 

Der Fokus der Autorin liegt auf spannender Romantik mit einem Hauch Mystery. Außer Nervenkitzel und großen Gefühlen bieten einige Romane auch Historisches. Für eine kurze Zeitspanne schlüpft Nora Gold in fremde Welten und folgt den Verstrickungen ihrer Protagonisten. Die machen sich ziemlich oft mit unerwarteten Handlungen selbstständig. Die Autorin liebt es, wenn ihre Geschichten sie überraschen. Gar nicht mag sie hingegen, sich am Ende eines Buches von den Protagonisten wieder verabschieden zu müssen. So sind Serien wie Die Windsbräute oder Die Mädels von der Burg entstanden, deren Hauptfiguren sie von jetzt an begleiten sollen. 

Nora Gold lebt mit ihrem Mann in Bamberg. 

Matilda Best

lebt mit ihrer Familie in Niederbayern und ist seit vielen Jahren als praktische Ärztin selbstständig. Sie erfährt tagtäglich die Geschichten zahlreicher Menschen. Oft kann sie helfen, manchmal nicht. 
Seit ein paar Jahren schreibt sie Romane in den Genres, Romantische Sciencefiction, Urban Fantasy, Science-Fantasy und Cosy-Crime. In ihren Bücher verarbeitet sie reale Schicksale und sucht Lösungsmöglichkeiten für alle, die Ähnliches erlebt haben. Auch wenn ihre Protagonisten/innen in dystopischen Welten der nahen Zukunft, ihre Konflikte durchleben, sind ihre Geschichten immer realitätsnah, emotional, spannend und psychologisch tiefgründig. 

Ihre neuesten zwei Regionalkrimis basieren sogar auf wahren Fällen in den 1980/90 Jahren. Sie hat die Täter damals als forensische Gutachterin sehr nah kennengelernt. Das bayerische Ermittlerduo und andere Personen sind fiktiv, haben aber Ähnlichkeiten mit realen Personen.  
Matilda Best liebt ihre Freiheit und ist überzeugte Selfpublisherin.

LiSa Fantasy 

wurde 1977 geboren und brachte ihre ersten fantastischen Geschichten bereits in der zweiten Klasse zu Papier.  Das Schreiben hat sie seitdem nie losgelassen, auch wenn es viele Jahre nur nebenbei erfolgte. Sie schrieb Kurzgeschichten zu Charakteren oder erfand Abenteuer für Rollenspielsysteme. Erst die erfolgreiche Teilnahme an einem Schreibwettbewerb im Jahr 2012 (Yggdrassil der Weltenbaum) hat dieses Feuer wieder auflodern lassen.  

Die Autorin ist, wenn sie nicht gerade schreibt oder ihren Familienalltag im schönen Oberbayern organisiert, seit einigen Jahrzehnten P&P-Spielleiterin, organisiert LARPs und kleine P&P-Cons. Außerdem hat sie sich im Bereich Lektorat und Buchsatz weitergebildet und unterstützt damit kleine Verlage und Selfpublisher.  

Neben einigen Anthologien hat LiSa Fantasy zwei Bücher bei Verlagen veröffentlicht und wird im kommenden Jahr gleich mit zwei Romanprojekten ins SP gehen. Normalerweise ist sie im Fantastischen zu Hause – besonders im Bereich Urban Fantasy.  

Weitere Infos findet man unter www.lisafantasy.com und bei Facebook und Instagram. Wer nichts verpassen will, der kann auch ihren monatlichen Newsletter abonnieren und erhält jedes Mal eine Kurzgeschichte „frei Haus“.

Sara Fee Wieland

wurde 1994 in Bamberg geboren und ist Franken, mit Ausnahme eines Auslandssemesters in Dänemark, treu geblieben. Als studierte Media Engineer arbeitet sie hauptberuflich in der Softwareentwicklung.

Geschichten jeder Art begleiten sie schon ihr Leben lang. Vielleicht liegt es an ihrem ungewöhnlichen Namen, doch man kann mit Fug und Recht sagen, dass sie schon immer einen Fuß in magischen Welten hatte. Oder ihre Nase in einem entsprechenden Buch. Schreiben wurde so fast schon automatisch zu einem liebgewonnenen Hobby. Und schließlich, 2023 mit ihrer Erstveröffentlichung, auch zum Nebenberuf. Und damit startet ein neues Kapitel, das sicherlich auch voller Magie sein wird – aber auch immer eine Prise fränkischen Humors.   

Anja Lehradt 

Jahrgang 73, entdeckte früh ihre Liebe zur fantastischen Literatur. Sie brachte sich im Alter von 5 Jahren das Lesen selber bei und verbringt seither täglich ihre Freizeit in fantastischen Welten. Ihre Vorbilder sind J.R.R. Tolkien, Bernhard Hennen und J.K. Rowling. 

 Der Kampf „Gut gegen Böse“ hat sie bis heute nicht losgelassen. Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre ging sie zur Polizei Berlin, um die Welt ein Stückchen besser und gerechter zu machen. Schon in ihrer Jugend fand Anja, dass die Welten auch mal von Frauen gerettet werden könnten und begann selbst mit dem Schreiben. Inzwischen hat sie mit „Dark Road“, „Guiding Light“ und „Into the West“ bereits 3 Bücher aus ihrem High Fantasy-Zyklus veröffentlicht. „Dark Road“ und „Guiding Light“ sind ebenfalls in englischer Sprache erschienen. 

Die ehemalige Kriminalhauptkommissarin lebt in einem Vorort von Berlin 

Charlotte Macallan 

wurde 1983 in der Nordoberpfalz geboren. Mit achtzehn kehrte sie ihrem Heimatdorf den Rücken und zog nach Regensburg. Fünfzehn Jahre später führte sie ihr Weg samt Mann und Kind wieder zurück in ihre Heimat. Dort arbeitet sie hauptberuflich als Zahnärztin, ihre wahre Passion ist aber die Welt der Bücher. 

Mit der Veröffentlichung ihres Debütromans »when Dreams come true« im Selfpublishing erfüllt sie sich einen langgehegten Traum und entführt ihre Leser:innen in das geheimnisvolle Schottland.

Eine weitere große Leidenschaft von Charlotte ist das Reisen. Viele ihrer besuchten Länder und Städte dienen ihr als Inspiration für ihre Bücher, in denen die Liebe im Fokus steht.

 

Mary Cronos 

ist Autorin, Künstlerin für Fotografie, Illustration und Design, Moderatorin und Coach. Sie liebt es, mit ihrem kreativen Chaos Bilder in den Köpfen und vor den Augen ihrer Mitmenschen zu erschaffen – sei es mit ihrer Kunst oder in ihren Büchern, die sich vor allem in der Phantastik bewegen – mit Spannung und Crime, Mystery und Horror oder gleich Vampiren, Drachen und Magie.

Martina Volnhals

wurde 1986 geboren und lebt mit Mann, Tochter und zwei Katzen in der Nähe von München. Eine rege Fantasie zu haben, wurde ihr schon früh unterstellt, vermutlich, weil sie sich gern aus dem alltäglichen Einerlei in fremde Welten träumte. Als das Träumen nicht mehr reichte, begann sie einen Stift in die Hand zu nehmen und zu schreiben. Und da das Schreiben allein nur halb so viel Spaß macht, ist sie 2020 in den Chronistenturm eingezogen. Neben dem Schreiben ist Martina stolze Besitzerin einer ausufernden Sammlung fantastischer Literatur. Um auch hin und wieder mal Zeit im Freien zu verbringen, ist sie zudem leidenschaftliche Bogenschützin und besucht gern Mittelaltermärkte. Veröffentlichungen: 
Liliths Töchter in der Anthologie Scherben einer Göttin 
– Liliths verborgene Gesichter (Hrsg. Bjela Schwenk) 
Kopflos durch den Zauberwald in der Anthologie Osterhase, Weihnachtsmann, Zahnfee und Co. 
– Mit ihren Macken und versteckten Vorlieben (Hrsg. Marie Loth) Band aus Licht 
– Geschichten aus Ahrcárra als Ebook und Taschenbuch Fünf Regeln in der Anthologie Mazura
– Ein Abenteuer mit Axt, Feder und Flummel (Hrsg. Elin Nelier) Pulverestor Mechanicus in der Anthologie Valys 
– Stadt der 1000 Geschichten (Hrsg. Jon Barnis) Die Lichtburg Chroniken 1 
– Blutrote Schwingen ab 20.3. 2024 als Ebook und Taschenbuch  
Instagram: @martinavolnhals Facebook: @martinavolnhals



Thomas X. Kresz

wurde 1988 in Regensburg geboren. In einem kleinen Dorf im Landkreis aufgewachsen, entdeckte er früh seine Faszination für Fantasiegeschichten. Schon als Kind begeisterten ihn die Geschichten, in denen es um Magie sowie Schwertkampf, Bogenschießen und den ewigen Kampf Gut gegen Böse ging, am meisten. Hier galt die Devise: Je düsterer, desto besser. Dabei bemerkte er seine Vorliebe für ausgeklügelte, tiefgründige Charaktere und erkannte die Wichtigkeit eines guten Antagonisten für jede Story. In diesem Zusammenhang erklärt sich Thomas gerne wie folgt: »Ein Held kann nur glänzen, wenn der Schurke einen möglichst großen Schatten wirft.« Heute lebt Thomas X. Kresz zusammen mit seinem Partner direkt in der Perle der Oberpfalz, der wunderschönen Stadt Regensburg. Hier, inspiriert von der herrlichen Altstadt, mit ihrem gotischen Dom und vielen an das Mittelalter erinnernden Schauplätzen, schreibt er seine Geschichten. Nach zwei Kurzgeschichten veröffentlichte er im Frühjahr 2023 seinen Debütroman.
 www.chronistenturm.de

In Sachsen geboren, lebt 

Petra Schmidt 

heute mit ihrem Mann in Bayern.
Als Tochter eines Buchbinders entdeckte sie früh ihre Liebe zu Büchern. Bevor sie schreiben konnte, erzählte sie schon ihre eigenen Geschichten.
Bereits in frühen Jahren verfasste sie ihre erste Anthologie, obwohl sie damals noch nicht wusste, was eine Anthologie ist.
Ihre Stärken sieht sie im Bereich Fantasy für Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene.
Ihr Pseudonym Rika Mohn nutzte sie erstmalig 2023 für den Fantasyroman „Verfluchtes Seelenbuch“.
Auch andere Genres sind eine willkommene Abwechslung.
Ihre zweite große Leidenschaft ist das Lesen.
Inzwischen arbeitet sie als stilistische Lektorin für Kollegen und Verlage.

A. Elfe D. 

begann im Alter von zehn Jahren ihre ersten Geschichten zu verfassen. Ein paar Schicksalsschläge ließen das Projekt Autorin ins Stocken geraten, aber sie gab nie auf. Es entstand die Welt Krigir mit den Scatoelfen und ihren anderen Bewohnern. In ihrem Shop „Stones, Books and Pictures“ verbindet sie ihre Bücher, Heilsteine und die Fotografie

 „Seit März 2022 begleitet mich ein neuer Schneewolf – Wodan. Odin und Hagyja gingen im hohen Alter über die Regenbogenbrücke. Sie werden immer in meinem Herzen sein.“

Bereits veröffentlichte Bücher:         

  • Scato Elfen Saga 1 (Die Jägerin) + 2 (Der Ausbruch)
  • Brummelgrummel der Bergzwerg erkundet die Welt und ihre Farben
  • Weihnachten ist süß, süßer, Kekse
  • Magische Momente Reihe – Stadt 1, Wasser 2, Nacht 3)
  • Texte in vielen Anthologien

Einige weitere Bücher in Vorbereitung.


„Die Wortelfen“

  • Die zauberhafte Bibliothek
  • Die Wortelfen Welten

 

Anderes Pseudonym: Georgie Ch. Sword 

Anna Forest Dweller 

aka Tiny Ann 
geboren 1983, lebt am schönen Attersee in Oberösterreich.  Ihre Liebe zum Schreiben entdecke sie schon sehr früh, jedoch dauerte es bis weit in das Erwachsenenalter hinein bis sie mit ihrem Schaffen an die Öffentlichkeit ging. Seit 2020 steht sie als „Tiny Ann“ mit ihren Texten bei Poetry Slams auf der Bühne. Einige dieser Texte wird sie im Laufe 2024 in ihrem Poesieband „Gedankentanz“ veröffentlichen.

Unter ihrem Klarnamen Anna Schachinger hat sie in der „Elemente -  Anthologien – Reihe“ erschienen im Custos-Verlag Texte beigesteuert.

Als Anna Forest Dweller hat sie in mehreren Anthologien Beiträge veröffentlicht. 

Unter diesem Pseudonym wird auch ihr Debutroman „Geschichten aus Talam – Wechselbalg“ im Frühjahr 2024 im Selfpublishing erscheinen.

Gemeinsam mit Anita E. Dobes bildet sie die Wortelfen. Als solche haben sie gemeinsam schon einige Projekte auf die Beine gestellt und weitere sind in Planung.

Als Ausgleich zur nüchternen Wortdrechslerei im Hauptjob schreibt

Lili B. Wilms 

im Süden Münchens gefühlvolle Liebesgeschichten aller Art, aber immer in queerem Kontext. Aus einer tiefen Sehnsucht heraus setzt die Hybridautorin ihre Protagonist:innen in den Büchern an die Orte, die sie besucht und wo sie gelebt hat. So träumt sie sich dahin zurück. Getreu dem Motto »jeder Mensch verdient ein Happy End«, ist sie immer auf der Suche nach dem perfekten (und romantischen) Finale für ihre Charaktere.

Wolf September

geboren und aufgewachsen in der malerischen Umgebung in der Nähe von Würzburg, teilt sein Leben mit seinem Ehemann und einer unverwechselbaren Dreierbande von Katern. Seine innige Liebe zu Büchern und Geschichten ist eine Leidenschaft, die ihn seit seiner frühesten Kindheit begleitet. 

Es war erst in späteren Jahren, dass Wolf September seinen lang gehegten Kindheitstraum verwirklichte und mit dem Schreiben begann. Diese Entscheidung öffnete ihm die Tür zu einer Welt der Kreativität und Fantasie, die er nun mit Lesern aus aller Welt teilt.

 Abseits des Alltags begibt sich Wolf September gerne auf Reisen, um neue Horizonte zu erkunden. Dabei trifft er auf faszinierende Menschen und deren Geschichten, die ihm oft als Quelle der Inspiration für seine Bücher dienen. Seine Werke sind ein Spiegelbild seiner Leidenschaft für das Erzählen von Geschichten und seiner Freude daran, die Vielfalt des Lebens in all ihren Facetten festzuhalten.

 Mit jeder Seite seiner Bücher öffnet Wolf September eine Tür zu neuen Abenteuern und Emotionen voller Spannung, Humor und Überraschungen.

Stina Milner 

geboren 1978, studierte in München Skandinavistik, Englisch und Vor- und Frühgeschichte.

Als Spross einer kreativen Familie begleitet sie ihre Leidenschaft für Sprachen, Literatur und Musik seit ihrer Kindheit, schon immer ist sie eine eifrige Leserin und inzwischen auch begeisterte Autorin. Ein besonderes Faible hat sie für humorvolle wendungsreiche Liebesgeschichten mit taffen Heldinnen, viel Gefühl und natürlich mit Happy End.

Im Dezember 2021 veröffentlicht sie im Selfpublishing ihren Debütroman „Keine Chance für Mr. Right“, Band 1 ihrer New Adult-Reihe „HerzLiebeGlück-Geschichten“ aus der texanischen Kleinstadt Duncan’s Hill.

Seitdem sind drei weitere Bände erschienen:

  • Band 2 „Ein Cowboy zum Verjagen“
  •  Band 3 „Manche Frösche muss man zweimal küssen“
  • Band 4 „Traumfrau wider Willen“
  • Band 5 „Undercover will gelernt sein“ erscheint im April 2024. 

Darüber hinaus sind weitere Projekte in Arbeit.

Stina lebt mit Mann, Kindern und zwei Katzen nahe Rosenheim in einem beschaulichen Dorf mit Bergblick. 

Hallo, ich bin 

Kathrin Lechl 

Gründerin und Verlegerin des Kleine Welt Verlags aus Regensburg. Ich verlege ausschließlich mehrsprachige Bilderbücher für Kinder ab 3 Jahren. Bilderbücher waren in unserer Familie immer schon sehr beliebt. Während meines Linguistik-Studiums faszinierte mich dann das Thema Mehrsprachigkeit immer mehr und ich wusste: Ich will mehrsprachige Bilderbücher in die Welt bringen. Als 2022 meine Neffen zur Welt kamen, die beide zweisprachig aufwachsen, war da plötzlich der letzte Funke Motivation, der noch gefehlt hatte. Denn ich wusste, ich würde mindestens zwei kleine Leser haben. Weihnachten 2022 war es dann nach Monaten sehr erfahrungsreicher, nervenaufreibender, anstrengender, aber wunderschöner Momente endlich soweit: Ich konnte mein erstes eigenes Bilderbuch verschenken! Den Verlag habe ich dann Anfang 2023 gegründet, um in Zukunft auch andere Autor*innen und Illustrator*innen zu verlegen. Ich freue mich, wenn ihr auf meiner Seite, bei Instagram und natürlich bei meinem Stand vorbeischaut!
 www.kleine-welt-verlag.de 

Alexandra Mazar

geboren in Landshut und aufgewachsen in Regensburg, verwebt in ihren Romanen eindrucksvoll die Erfahrungen aus ihrer Zeit in Granada, Andalusien. Ihr zweijähriger Aufenthalt dort hat ihre Schreibweise geprägt und lässt das authentische Spaniengefühl in ihrer "Orangenblüten-Saga" lebendig werden. Diese Saga, die sich mit Themen wie Gewalt und Selbstmord auseinandersetzt, stellt Hoffnung und Empowerment in den Vordergrund und zeigt, dass es immer einen Weg gibt, selbst in den dunkelsten Zeiten.

In ihrer "Herzflüster-Reihe" bietet Mazar romantische Geschichten, jede mit ihrem eigenen glücklichen Ende. Liebe und Beziehungen werden in all ihren Facetten erforscht, was ihre Bücher zu mehr als nur Geschichten macht – sie sind emotionale Reisen, die berühren und zum Nachdenken anregen. Mazar gelingt es, komplexe und bewegende Themen anzusprechen und ihre Leserinnen und Leser tief zu faszinieren.


Catrina Seiler 

wurde irgendwann in den 1980ern geboren und fing schon früh an, Geschichten zu schreiben. Ihre schöpferische Reise führte sie in verschiedene, meist fantastische, Welten, die sie immer wieder besucht, wenn ihr der trockene Brotjob im Büro und die Pflege ihrer zickigen Zimmerpflanze genug Zeit lassen.

Ihr Romandebüt, ein humorvoller Unterhaltungsroman über ein Alpaka in der Dusche, erschien 2021 bei Piper Digital. Seit 2022 veröffentlicht sie im Selfpublishing. Den Einstieg machte mit „Silberstaub und Feuerklinge“ der erste Roman aus dem GLYN-Universum. Im darauffolgenden Jahr folgte der erste Teil der Dilogie „Scherben und Weglicht“, die ebenfalls im GLYN-Universum angesiedelt ist. Darüber hinaus ist sie ab und an bei Kurzgeschichtenanthologien beteiligt oder arbeitet an anderen Projekten.

Weitere Infos findet man unter www.catrina-seiler.de sowie bei Facebook und Instagram. 

Anja Lehmann 

ist eine preisgekrönte Autorin aus Franken. Sie schreibt in verschiedenen Genres, hauptsächlich jedoch Fantasy und History. 

Geschichten liebt sie seit ihrer frühesten Kindheit und auch wenn sie nie Autorin werden wollte, ist sie glücklich darüber, dass ihr Weg sie zum Schreiben geführt hat. Heute kann sie sich nichts Schöneres vorstellen, als ihre Leser*innen mit ihren Büchern Abenteuer erleben zu lassen. 

Mehr zu ihrer Arbeit finden Sie auf www.autorin-anjalehmann.de

Kerstin Groeper 

leitet seit 2008 den TraumFänger Verlag, der sich mit dem Thema "Indigene Nordamerikas" beschäftigt. Sie selbst schreibt historische Romane, Jugendbücher und Kinderbücher.
Ihre letzten Werke waren "Brennnesseln schmecken nur im Frühling" - ein biografischer Roman über ihre Großeltern, der in Deutschland von 1920 bis 1950 handelt und auf Tatsachen basiert.
Ganz neu erschienen ist ein Sammelband von "Indigenen Märchen", die sie aufgrund ihrer vielen Kontakte nach Nordamerika gesammelt hat. 
Kerstin Groeper wurde 1961 in Berlin geboren - wuchs teilweise in Kanada auf und hatte schon früh Kontakte zu Angehörigen der First Nations oder Native Americans. Sie spricht Sioux/ Lakota und unterrichtet diese Sprache auch. Ansonsten ist sie Sozialpädogin, Mutter und Oma.

Mo Cuchi 

 

Vor einiger Zeit wurden in einem privaten Mailänder Archiv etwa hundert Jahre alte Aufzeichnungen eines gewissen Mo Cuchi gefunden. Kein Mensch hat je von einem Mann dieses Namens gehört, aber das ist nicht verwunderlich, wenn zutrifft, was er niedergeschrieben hat.
 In seinen Aufzeichnungen folgt Cuchi mit scharfem Auge den Bewohnern Paduevas, die in ihrer exotischen Natur ungewohnten Gefahren und mysteriösen Veränderungen ausgesetzt sind. Mit den Sehnsüchten eines Mädchens und den Lebenswegen einer Handvoll ganz unterschiedlicher Held:innen im Mittelpunkt zeichnet er ein großes Abenteuer voller Leidenschaft und Schicksalhaftigkeit.
 Wir haben das umfassende Material gesichtet und in jahrelanger Arbeit für die Nachwelt aufbereitet. Das Ergebnis sind mehrere Bände, in denen wir Mo Cuchis Geschichte erzählen.
Bist du bereit für eine beispiellose Reise jenseits unseres Horizonts? Wir, das Team Padueva, freuen uns auf dich.

Jörg Krämer

1966 in Witten geboren, ist ein vielseitiger Schriftsteller mit Leidenschaft für Hunde, Geschichte und Fantasy. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Integrationsbeauftragter verfasst er Sachbücher über Hunderassen. Durch eine Ausbildung an der "Schule des Schreibens" perfektionierte er seinen Stil und wechselte erfolgreich zu historischen Romanen. Sein Fantasy-Debüt "Gefährten der Hoffnung - Eriks Suche" zeugt von seiner Vielseitigkeit als Autor. Krämers breites Spektrum an Interessen und sein kreatives Schaffen versprechen seinen Lesern auch zukünftig fesselnde Werke.


Sabine Rädisch

schreibt Liebesromane, die an der Nordsee, in Regensburg und im Bayerischen Wald spielen - und manchmal sind auch alle Schauplätze in einem Buch zu finden! Sabine wurde in Deggendorf geboren, ließ sich in Wien zur Schreibpädagogin ausbilden und lebt seit vielen Jahren in Regensburg, wo sie auch Schreibkurse anbietet. Daraus entstand wiederum das Schreiblustbuch - ein Ausfüllbuch mit 50 wirkungsvollen Schreibimpulsen, das sie zusammen mit Petra Teufl entwickelt hat. Die beiden freuen sich auf euren Besuch am Messestand, wo ihr in Geschichten eintauchen oder auch alles rund ums Schreiben fragen könnt.


Nicole Sälzle 

stammt aus Illertissen und schreibt und übersetzt als freie Mitarbeiterin für kleine Blogs und große Redaktionen in ganz Deutschland und der Welt. Zudem betreibt sie erfolgreich mehrere eigene Projekte. Ist sie nicht gerade selbst auf Achse, freut sie sich auch auf dem Papier immer auf eine Gelegenheit, ferne Welten zu entdecken. Am liebsten ist sie im Science-Fiction-Genre unterwegs, weshalb naheliegt, dass sie überwiegend in diesem Bereich schreibt. Mit dem Verlorenen Sektor schafft sie nicht nur eine Sci-Fi-Buchreihe, sondern ein ganzes Universum, das Buch für Buch und Kurzgeschichte für Kurzgeschichte wächst.


Adriane Richter

ist freie Lektorin & Schreibcoach mit Schwerpunkt Phantastik in allen Formen. Sie kommt aus München, wo sie englische und deutsche Literatur und Japanologie studierte. Alles, was mit Geschichten erzählen zu tun hat fand sie schon immer faszinierend, daher muss sie nicht nur ständig ihr Bücherregal erweitern, sondern ist auch Mitglied einer Theatergruppe und war lange Jahre als RPG-Spielerin aktiv. Nach einigen Abenteuern in verschiedenen Berufsfeldern - Ein-Frau-Volkshochschule in einem japanischen Rathaus, Marketingexpertin für Signalleuchten oder Assistentin für Astrophysiker – folgt sie nun endlich ihrer wahren Leidenschaft: Geschichten zum Leben zu erwecken! Seitdem ist sie Mitglied einer Schreibgruppe mit gegenseitigem Lektorat, hat zwei Kurzgeschichten veröffentlicht und mehrere Autorenseminare besucht. Mit ihrer Weiterbildung zur Lektorin bei „Textehexte“ Juri Pavlovic ist sie nun bereit, Autor*innen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Ihre Website www.lektorella.de ist ab Ende Februar 2024 online und auf Instagram postet sie als @lektorella.

Chronistenturm

Zusammenschluss deutschsprachiger (High) Fantasy AutorInnen. Welten für den Bücherwurm gibt es beim Chronistenturm! Kontakt www.chronistenturm.de Instagram: @chronistenturm

Jon

erblickte in den 70er Jahren das Licht der bis heute nicht weniger seltsam und fremd erscheinenden Welt. Auch wenn er sich der Gegenwart wohl bewusst ist, hängt immer noch ein verträumter Teil von ihm in den mittleren 80ern fest und weigert sich standhaft, erwachsen zu werden. Er versuchte sich lange, leidvolle Jahre mit begrenztem Erfolg als Handwerker, bis ihn der glückliche Umstand körperlichen Versagens zum beruflichen Umdenken bewegte. Darüber hinaus bezeichnet er sich stolz als Nerd. Fest in der Popkultur verankert, schlägt sich dieser Charakterzug unweigerlich auch auf seine Protagonisten nieder. Außerdem ist er bestrebt, seine Person möglichst weit hinter dem Werk anzustellen. Für ihn ist es wichtig, dass die Geschichte erzählt wird. Von wem, und wer hinter diesem Jon steckt, spielt dafür keine Rolle. Neben der Stadt der 1000 Geschichten, zu der er die Rahmengeschichte rund um Gazli beigesteuert hat, geht auch die Fantasy-Trilogie Baronica auf sein Konto. Zu einigen Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien ist er auch an dem Buch Mazura, ein Abenteuer mit Axt, Feder und Flummel als Rahmengeschichtenschreiber beteiligt. Zudem ist er stolzes Mitglied des Chronistenturms und der Münchner Schreiberlinge.

Birgit Gruber 

1976 geboren, lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und drei Katzen in der Nähe von Bayreuth. Sie schreibt leidenschaftlich gern lustig leichte Liebesromane, die alle in Deutschland spielen. Mal an der Ostsee, mal im Schneegestöber in den Alpen und an vielen Orten mehr. Die witzig-skurrile Cosy Krimi Reihe „KATI BLUM ermittelt“, die in ihrer schönen Heimatstadt Bayreuth spielt, stammt ebenfalls aus ihrer Feder und umfasst inzwischen 9 Bände. Alle Bücher können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden und sind in sich abgeschlossen. Neben dem Schreiben ist sie bekennende Katzenliebhaberin und mag Sonnenschein und Cappuccino. 

Christina Schwarz 

Zwei Leidenschaften prägen mich bis heute: Psychologie und Literatur. Ich heiße Christine Schwarzmüller, habe in Regensburg Diplom-Pädagogik studiert und als Psychotherapeutin (HPG) viele Jahre eine eigene Praxis geführt. Seit 2016 lebe ich nun als Schriftstellerin meine Freude an Sprache und Literatur aus und habe unter dem Pseudonym CHRISTINA SCHWARZ bereits 14 Bücher unterschiedlichen Genres im Selbstverlag veröffentlicht. Meine schriftstellerische Unabhängigkeit und absolute Gestaltungsfreiheit haben mich zum Selfpublishing geführt. Die Psychologie des Verbrechens, die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen und philosophischen Themen, aber auch die schöngeistige Sprache von Lyrik und Satire fasziniert mich. Als Leserin begeistert mich die sprachliche Ästhetik russischer und deutscher Literatur. Entsprechend bunt ist die Palette meiner Werke. Sie passen in keine Schublade, ebenso wenig wie ich selbst. Und ganz ehrlich? Es sind die Gegensätze, die Spannung erzeugen, menschlich wie literarisch. 

Julia Kathrin Knoll

ist im Großraum München geboren und aufgewachsen, hat Germanistik, Italianistik und Pädagogik studiert und arbeitet heute freiberuflich als Museumspädagogin und Lektorin. Mit dem Schreiben begann sie schon mit 13 Jahren, zunächst nur, weil sie alle Bücher ihrer Lieblingsautoren bereits gelesen hatte - und ihr somit nichts anderes übrig blieb, als selbst Geschichten zu erfinden. Den Schritt an die Öffentlichkeit hat sie erst spät gewagt. So erschien 2012 ihr erster Roman "Die Kinder Liliths", ein romantisches Elfenmärchen. 2014 folgten "Der Soldat des Königs" (Historical Fiction) und "Seelenschleier: Boys-Love-Roman". Seit März 2015 erscheint ihr Debütroman "Die Kinder Liliths" in einer neu bearbeiteten Auflage unter dem Titel "Elfenblüte" bei Carlsen Impress. Seit März 2018 gibt es die Reihe wieder als Taschenbuch.

VFLL 

Freie Lektorinnen und Lektoren unterstützen alle Schreibenden auf dem Weg zur Veröffentlichung – egal, ob Sachbuch, Roman, Doktorarbeit, Website-Texte oder Broschüre! Zu unserem Fachgebiet gehört das Wissen um die Effekte unterschiedlicher, selbst kleiner sprachlicher und typografischer Mittel. Als Dienstleistende orientieren wir uns an den Wünschen sowie Vorgaben unserer Kundinnen und Kunden und beraten zu wertschätzendem Sprachgebrauch und aktuellen Entwicklungen.

Der im Jahr 2000 gegründete VFLL ist der Berufsverband für freiberuflich arbeitende Lektorinnen und Lektoren im deutschsprachigen Raum. Die Regionalgruppe Bayern hat rund 230 Mitglieder, das Einzugsgebiet reicht von Oberfranken bis Italien und vom Bodensee bis Österreich. Da Lektor:in keine geschützte Berufsbezeichnung ist, dient die Mitgliedschaft auch als „Gütesiegel“ für unsere Arbeit, denn nur wer fachliche Expertise nachweisen kann, wird aufgenommen.

Auftraggeber:innen können im Lektoratsverzeichnis nach einem geeigneten Lektor bzw. einer geeigneten Lektorin suchen oder über die VFLL-Website eine Auftragsanfrage stellen: https://www.vfll.de/lektor-in-finden/

 

Blog: https://lektorenverband.de/


Geboren 1980 und wohnhaft im Landkreis Deggendorf, war 

Mario Schenk 

schon immer von Fantasy- und Sci-Fi-Geschichten fasziniert. Viele seiner Favoriten waren ihm aber nicht ernst oder dramatisch genug, daher schrieb er sie kurzerhand um. Schließlich konstruierte er seine eigenen Welten in Wort und Bild. Mario legt sehr viel wert auf einen durchdachten und abwechslungsreichen Geschichtsverlauf mit dramatischen Entwicklungen und Wendungen, als auch auf glaubhafte und liebenswerte Charaktere. Die Helden und vor allem Antagonisten entsprechen dabei möglichst keinem Klischee und sind für die eine oder andere Überraschung gut. Seine Geschichten spielen überwiegend in Urban Fantasy Settings. Er bedient sich aber auch sehr gerne an High / Dark Fantasy, Horror, Thriller und Sci-Fi Elementen. Seit 2019 wird seine vierteilige Buch-Reihe mit dem Titel „Von Magie und Unsterblichkeit“ veröffentlicht. Band 3 hierzu erschien Ende 2023. Weitere Informationen hierzu unter: www.vmuu.de / www.marioschkah.de / #vmuu

Der 

Kelebek Verlag 

steht für facettenreiches Lesevergnügen – inspiriert von der bunten Vielfalt der Schmetterlinge, die dem Verlag seinen Namen geben: Kelebek ist türkisch für Schmetterling. Unser Sortiment ist vielfältig und wird ständig erweitert. Neue, spannende Lektüre für große und kleine Lesefans ist somit bei uns garantiert!

Brita Rose Billert 

wurde 1966 in Erfurt geboren und ist Fachschwester für Intensivmedizin und Beatmung, ein Umstand, der auch in ihren Romanen fachkundig zur Geltung kommt. Ihre knappe Freizeit verbringt sie mit ihrem Pferd beim Westernreiten durch Kyffhäuserland und Eichsfeld in Thüringen. Sie hat durch ihre Reisen in die USA und Kanada einige Freundschaften mit Native Indians in Utah, South Dakota und British Columbia geschlossen. Diese Erlebnisse, die Liebe zu den Pferden und ihrem Job inspirieren Sie zum Schreiben. 13 Romane sind bereits publiziert. Autorenhomepage: www.brita-rose-billert.de SeitenweiseVoraus – Mehr als nur ein Buch

Naomi Huber

Seit früher Kindheit sind die Tiroler Berge Naomi Hubers Heimat. Die Liebe zum Lesen guter Geschichten, zum Reisen in unmögliche Welten und ins Reich des Fantastischen begleitet sie bereits ihr ganzes Leben. Nach der schulischen Ausbildung und einigen Jahren Berufserfahrung sammelte die zweifache Mutter im Jahr 2017 ihren Mut und begann, nebenberuflich zu schreiben. 2021 veröffentlichte sie ihr Debüt „Ashturia – Der Prinz und die Tarenqua“, 2023 folgte mit „Ashturia - Der Drache der Königin“ Band 2 der Romantasy-Reihe. Im März 2024 erschien Band 3 „Ashturia – Das Schwert der Vendorey“. Überholte stereotype Klischees und toxische Beziehungen werden hier nicht bedient - dafür echte Charakterentwicklung, lebensnahe Slow-Burn-Romance, kämpferische Abenteuer und solide Fantasy mit Drachen. Die Reihe erschien im Selfpublishing und wird hohen Ansprüchen gerecht. Professionelles Coverdesign ist ebenso selbstverständlich wie Lektorat und Korrektorat von langjährigen Profis. Lesende persönlich kennenzulernen, schätzt Naomi Huber sehr und freut sich auf interessante Gespräche auf der Liberatisbona.

Franziska Frey 

lebt mit ihrer Familie am schönen Chiemsee. Als Grafik-Desingerin und Illustratorin arbeitet sie sowohl für Selfpublisher als auch für Verlage. Dabei gestaltet sie Bücher aus den verschiedensten Genres. Neben der Leidenschaft für Gestaltung und Illustration schreibst sie auch eigene Geschichten für Kinder und erweckt diese mit ihren Zeichnungen zum Leben. Seit 2018 veröffentlicht Franziska Frey, unter dem Label „FarbFux“ ihre eigenen Kinder- und Mitmachbücher. Dabei wurde sie mehrfach Finalistin beim Marktheidenfelder Preis für Bilderbuchillustration und gewann 2020 mit ihrem Buch „Elise erkundet das Meer“ den Selfpublishing-Buchpreis in der Kategorie „Kinder- und Jugendbuch“. 2023 holte das gemeinsame Projekt mit dem Autor Uwe Krauser – „Der Hund ohne Namen“ – die Bronzemedaille (3. Platz) beim begehrten lovelybooks Community Award in der Kategorie „Bilderbuch“.

Jeremy Gotzler

1996 in München geboren, ist gelernter Tierpfleger und E-Commerce Manager. Er schreibt bereits seit jungen Jahren an Geschichten aus der von ihm erschaffenen Welt, Hangaia. 2023 hat er seinen Debütroman "Not the Hero - Die Hangaia-Chroniken" veröffentlicht und damit den Grundstein einer groß angelegten Highfantasy Reise gelegt. Wenn er nicht gerade schlechte Witze und epische Reisen auf Papier festhält, bastelt er an Buchboxen für seinen Roman und an Blind-Date-Boxen herum. Zudem versucht er sich immer mal wieder an der Umsetzung seiner Geschichten im Videospieleformat.

Tanja NIckel

„Irgendwann schreibe ich einen Bestseller!“ – mit diesen Worten begann einst die Karriere der in Augsburg geborenen Autorin Tanja Nickel. Heute schreibt sie Romance in ihrer facettenreichen Vielfalt und übersetzt Bücher englischsprachiger Kollegen.

Summer Alesilia 

ist das Pseudonym einer in Deutschland lebenden Autorin. Mit ihrer Familie wohnt sie in der Nähe von Ulm. Sie liebt es, Leidenschaft, Herzschmerz und Liebe aufs Papier zu bringen. Ebenso Cliffhanger, Dramatik und spannende zwischenmenschliche Beziehungen. Selten passt ihre Geschichte in nur ein einziges Genre, oft ist es eine komplexe Mischung.

Andrea Voggenreiter

Aufgewachsen im Landkreis Passau, studierte in Regensburg Geografie und Geschichte. Ihre berufliche Karriere führte sie in die Softwareentwicklung, wo sie heute in einem internationalen Unternehmen tätig ist. Die Leidenschaft für Geschichte hat Andrea dennoch nie verloren. Sie spiegelt sich in ihren historischen Romanen Wolfsklingen (2022) und Freiung (2023) wider, die im Bayerischen Wald angesiedelt sind. Der neue Roman "Allianz im Eis" mit dem Setting Gebirgskrieg erscheint im Frühling 2024. Andrea ist eine Weltreisende, die wertvolle Lebenserfahrung während längerer Aufenthalte in Europa, den USA und Afrika gesammelt hat. Diese vielfältigen Erfahrungen helfen ihr bei ihrem schriftstellerischen Ideenreichtum. Heute lebt Andrea wieder mit ihrer Familie im Landkreis Passau.

Mario Gastal

kommt aus Berlin, wobei er als absoluter Naturfreund regelmäßig den Kontrast zur Großstadt braucht. Jedes Jahr treibt es ihn ins unmittelbare Umland, ans Meer oder in die Berge, wo er entweder gerne wandert oder einfach die Sonne genießt. Seine größte Leidenschaft ist das Schreiben, und seit er Lesungen abhält, gehört auch dies zu seinen liebsten Beschäftigungen. Insbesondere empfindet er es als wundervoll, wenn Kinder seinen Geschichten aufmerksam lauschen oder herzhaft lachen müssen, und nach den Lesungen kommt es immer zu einer aufgeweckten Diskussion. Aber auch für Erwachsene hat er Lesestoff anzubieten: einen Thriller der besonderen Art. 

Martina Türschmann

Geboren 1964 in Frankfurt am Main, lebt die Autorin heute mit ihrem Mann und den erwachsenen Töchtern in der Nähe von München. Nach einer Ausbildung zur Biologielaborantin studierte Martina Türschmann Betriebswirtschaft. Sie schreibt nicht nur Bücher, sondern auch Theaterstücke für Kinder und bietet bundesweit Lesungen für die 2. bis 5. Klassenstufe an. Ihr Motto: Fantasie anregende Abenteuer helfen Kindern bei den täglichen Herausforderungen. Mehr Informationen zur Autorin gibt es auf: https://www.miesegrimm.de/

Hedy Loewe

steht für ungewöhnliche neue Fantasy in Space-Settings oder fantastischen utopischen Welten. Selten ist etwas, wie es scheint, die Protagonisten stellen sich ständig neuen Herausforderungen, die schnelle Erzählweise ist atemberaubend und Spannung garantiert. Hinter Hedy Loewe steht eine erfolgreiche Diplom-Kauffrau und Prozessmanagerin, die seit vielen Jahren Buchprojekte verfasst und veröffentlicht. Die Autorin lebt in der Metropolregion Nürnberg. "Ich liebe es, mich beim Schreiben auf Pfade zu begeben, die verschlungen, geheimnisvoll und gefährlich sind. Das ist Abenteuer pur - für mich und meine Leser!" Von Hedy Loewe sind bereits erschienen: Pandragian - Urban Fantasy in zwei Bänden Planspiel Beta-Atlantis - Fantasy/LitRPG in vier Bänden Dignity Rising - Scifi/Space Opera in vier Bänden Gedichtband Lila Gedanken

Literathurnau – Juri Susanne Pavlovic und Tanja Böhm

Juri (Pronomen: sie/er/sier) studierte in grauer Vorzeit Germanistik, Geschichte und Pädagogik. Mit dem Beginn des digitalen Veröffentlichens 2012 ergriff Juri die Chance und machte sich im Bereich Freies Lektorat selbstständig. Die Marke Textehexe ist seitdem eine feste Größe unter angehenden und etablierten Autor*innen. 
Juri schreibt auch selbst Bücher: Feuerjäger 1 – Die Rückkehr der Kriegerin gewann den Deutschen Phantastik Preis. Ganz dringend ans Meer wurde mit dem Deutschen Selfpublishing Preis ausgezeichnet. 

Tanja (Pronomen: sie/ihr) verfiel schon früh dem Zauber der Bücher. Nach ihrem Studium der Deutschen und Englischen Literaturwissenschaften verbrachte sie fünf Jahre in der Verlagsstadt München und erlernte als Volontärin, Redakteurin und Redaktionsleitung das Handwerkszeug zum Entwerfen, Ausarbeiten und Verfeinern von Büchern und Texten. Danach zog es sie zurück in die oberfränkische Heimat und zu ihrer eigentlichen Leidenschaft: Spannungsliteratur und phantastische Belletristik im Freien Lektorat Feine Textsache.  
Zusammen geben wir in Thurnau, dem Inbegriff der Idylle und Kreativität, zwischen Bamberg, Bayreuth und Kulmbach, Workshops rund um das Thema Schreiben. Egal ob Erstlingsautor*innen oder Wiederholungstäter*in, Plotcheck, Figurenentwicklung oder Tipps und Tricks für die Veröffentlichgung – mit uns wird’s eine runde Sache! 
www.textehexe.com
www.lektorat-feinetextsache.de

Matthias Janz

geboren in Niederschelderhütte im Siegerland, stammt aus einer Stahlwerkerfamilie, die über mehrere Generationen, immer dem Eisen und Stahl folgend, von der tiefen Eifel über das Ruhrgebiet ins Siegerland zog. Der diplomierte Ingenieur lebt heute mit seiner Familie in Andernach am Mittelrhein und war dort in einem großen Stahlwerk tätig. Folgerichtig hat er den Hintergrund seiner Geschichten in den Montanbereich eingewoben. Sein Romandebüt „Im Wind der Zeit – Glutroter Stahl“ startet in einem Hüttenwerk im Siegerland und führt die Protagonisten in weite Fernen zu abenteuerlichen Erlebnissen. 

Leona Bolt 

hat ein Faible für ebenso dramatische wie humorvolle queere Romance und lebt in ihren Geschichten aus, wie sie die echte Welt gerne sehen würde: mit Höhen und Tiefen, aber einem garantierten Happy End. Außer dem Schreiben liebt sie grünen Tee, Babykatzen und den Ausblick von ihrer Terrasse. 

Julia Fickenscher 

1978 in Erlangen geboren, wurde auf Umwegen Ärztin, Lerntherapeutin, Dozentin und Autorin. Sie lebt mit ihrer Familie in Regensburg und veröffentlichte 2023 ihr erstes Buch „Ala und die Kunst des Lernens“. Es handelt von einem Mädchen namens Ala, das gerne auf eine besondere Schule gehen möchte. Doch es gibt spezielle Voraussetzungen, um dort aufgenommen zu werden. Ala hat einen anstrengenden Weg vor sich, auf dem die Leser:innen sie begleiten dürfen. In ihrem Buch greift die Autorin Aspekte auf, die viele Eltern und Kinder hinsichtlich Lernen, Konzentration und Schule beschäftigen. Empfohlen ab 10 Jahren. Ihr zweites Buch „Das dunkelgrüne Stoffsofa“ ist anders. Die Geschichte ist makaber, skurril und komisch zugleich. Der Hauptcharakter Erik lebt in seiner eigenen Welt im Keller eines Bestattungsunternehmens. Nur seine Sicht der Dinge wird beschrieben. Die Leser:innen werden zum Mitdenken aufgefordert, wobei viel Raum für eigene Gedanken und Interpretationen bleibt. Ein Buch als Appell, sich in andere Menschen hineinzuversetzen - ohne Wertung. Empfohlen ab 14 Jahren

Rosalie John 

entdeckte früh ihre Liebe zu Geschichten, aber die aufregende Reise, aus kleinen Fragmenten ihre dunkle Poesie zu weben, startete sie erst vor wenigen Jahren. Sie wurde 1982 geboren, lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Ort in Österreich und widmet jede freie Minute dem Schreiben.

Karoline Eisenschenk

Geboren und aufgewachsen in der Nähe von Landshut, kommt 1995 nach dem Abitur der Umzug nach München. Es folgt eine äußert spannende Zeit als Hotelfachfrau, bis sie sich 2002 zu einem Studium der englischen Sprach- und Literaturwissenschaft und mittelalterlichen Geschichte entschließt. Das Manuskript zum ersten Buch „Pfadfinderehrenwort“ entsteht nach einem einjährigen Aufenthalt an der University of Kent in Canterbury und wird Ende 2006 unter ihrem Pseudonym "Katelyn Edwards" veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits weitere Manuskripte in Arbeit, unter anderem „Der Shakespeare-Mörder“ (2011). Im Frühjahr 2012 startet mit „Walpurgisnacht" unter dem Autorennamen Karoline Eisenschenk die niederbayerische Regionalkrimireihe um den Privatermittler Gregor Cornelius, einem emeritierten Münchner Geschichtsprofessor. Es folgen „Der letzte Tanz" (2014), „Bluternte“ (2017) sowie „Fahnenweihe" (2022). Karoline Eisenschenk lebt heute wieder in Niederbayern und schreibt aktuell am Manuskript für einen weiteren Niederbayernkrimi.

Roxane Bicker 

wurde in Kassel geboren. Nach dem Studium der Ägyptologie, Koptologie und Ur- und Frühgeschichte arbeitet Roxane als Leitung der Kulturvermittlung im Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst und lebt mit der Familie in München. Neben der Geschichte hegt Roxane auch eine Leidenschaft für die Astronomie, den Weltraum und die Sterne. Roxane ist Gründungsmitglied und Vorsitz des Vereins Münchner Schreiberlinge e.V. und hostet den Podcast "Mummies & Magic - Altägypten in der Popkultur". Weitere Informationen zu aktuellen Projekten finden sich auf roxanebicker.com

Harry Theodor Master

geboren 1958, Ururenkel des im Bayerischen Wald heute noch bekannten Heimatdichters Maximilian Schmidt genannt Waldschmidt, studierte an der LMU München Psychologie und Pädagogik, schloss das Studium mit dem Diplom in Psychologie ab und arbeitete viele Jahre als Dozent für Psychologie und Pädagogik sowie als selbstständiger Kinder- und Jugendpsychologe. Seit 2006 ist er Vorstandsvorsitzender der Deutschen Pfadfinder-Stiftung "Baden-Powell" und seit 2012 Leiter des Münchner FiFa-Verlags, in dem er seit 1999 seine pädagogischen Science-Fiction- und Fantasy-Romane veröffentlicht.
https://fifa-verlag.dipago.de/
https://www.pfadfinderstiftung.de/

Theresa Manhart 

wurde 1990 in Bayern geboren. Für ihr Wirtschaftspädagogik- und Germanistikstudium verschlug es sie nach Bamberg, bevor sie zurück in ihre Heimat nach Regensburg zog. Dort ist sie auch als Lehrerin für Deutsch und Wirtschaft an einem Berufsschulzentrum tätig. Wenn sie nicht gerade liest, als „Buchofant“ (@buchofant) bloggt oder selbst schreibt, geht Theresa in ihrer Freizeit gerne zum Paragleiten, Skifahren und Wandern oder träumt von ihren nächsten Reisen ans Meer oder in die Berge. Mittlerweile lebt Theresa Manhart mit ihrem Mann in der Nähe von Regensburg. Sie liebt den Austausch mit ihren Lesern und Leserinnen auf Instagram. Ihr Debütroman »Rising Star« aus dem Genre "New Adult" erschien 2023 bei dp Digital Publishers. Seit 2023 wird die Autorin von der Literaturagentur Brauer vertreten. Weitere Infos unter https://www.theresawrites.de